Startseite

Hans Georg Prager ist ein deutscher Schifffahrtskonsulent (Fachberater See- und Binnenschifffahrt, Planer und Disponent), außerdem Schriftsteller und Publizist.

Seine umfangreichen Kenntnisse erlangte er durch die Ausbildung bei der Marine und in der Handelsschifffahrt, in der er während neun Jahren, darunter ein Jahr unter Segeln, über alle Weltmeere fuhr.

Während des 2. Weltkrieges gehörte Prager ein Jahr lang zur Besatzung des Schweren Kreuzers Lützow.

Von 1973 bis 1985 leitete er die Redaktion des jährlich erscheinenden Koehler’s Flottenkalender.

Er war von 1979 bis 1983 Chefredakteur des maritimen Jahrbuchs "Nauticus" (Herausgeber Wilhelm Treue/Rolf Steinhaus, Verlag E. S. Mittler & Sohn, Herford).

Von 1972 bis 2007 war Prager 1. Vorsitzender des Vereins URANIA HAMBURG Kulturelle Film- und Vortragsges. e.V.

1981 bewahrte er den Dampfeisbrecher Stettin durch die Gründung eines Fördervereins zum Erhalt dieses technischen Kulturdenkmals vor der Verschrottung.

Hans Georg Prager, von der Pike auf seemännisch ausgebildet, befuhr in neun Jahren Seefahrtzeit alle Meere der Welt. Die Skala seiner Funktionen reichte vom Vollmatrosen auf Handelsschiffen und Rettungsmann auf Seenotkreuzern bis zum Nautiker und Fahrtleiter von Kreuzfahrtschiffen, im "Zweitberuf" als Reserveoffizier bis zum Fregattenkapitän beim Such- und Rettungsdienst.

Als Autor verfasste Prager insgesamt 24 Bücher, die in 94 Auflagen verbreitet sind, einschließlich der fremdsprachlichen Ausgaben in den Sprachen Englisch, Französisch und Holländisch.

Die Liste seiner Publikationen aus den Bereichen Technik, Schifffahrt und Luftfahrt ist umfangreich. Dazu gehören auch viele Reportagen in Zeitschriften und Jahrbüchern. Prager hält bis heute gelegentlich Vorträge zu nautischen Themen.

Ehrungen